12. Mai 2021 – Eine Umfrage der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) unter Kopfschmerzspezialisten und Hausärzten zeigt, dass vor allem Hausärzte mit dem Fortbildungsangebot zu Kopfschmerzen unzufrieden sind. Zur Fortbildung bevorzugen beide Arztgruppen Publikationen und Webinare. Kongresse sind bei Spezialisten eine weitere häufig genannte Art der Fortbildung. Die Befragten wünschen sich jederzeit abrufbare digitale Fortbildungen und sind interessiert an Informationsmaterial für sich und für ihre Patienten. An diesem Bedarf setzt die DMKG-Initiative »Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen« mit ihrem Angebot an.

11. März 2021 – Kernbefund einer Umfrage unter Hausärzten: 69% diagnostizieren bei ihren Patienten häufig zervikogenen Kopfschmerz. Hausärzte überweisen Patienten daher am zweithäufigsten an Orthopäden. „Dieses Ergebnis passt nicht zur epidemiologischen Datenlage. Migräne tritt deutlich häufiger auf als ein zervikogener Kopfschmerz“, so Privatdozentin Dr. med. Stefanie Förderreuther, 1. Vizepräsidentin der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), die die Umfrage initiiert hat. „Dieses Ergebnis lässt befürchten, dass in vielen Fällen eine Migräne mit einem zervikogenen Kopfschmerz verwechselt wird“, so Förderreuther. Während zwei Drittel der Hausärzte mit den Behandlungsmöglichkeiten bei Kopfschmerzen eher unzufrieden sind, ist es unter Kopfschmerzspezialisten nur ein Drittel.

01. September 2020 – Starke Kopfschmerzattacken, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und Überempfindlichkeit gegenüber Licht, Gerüchen und Lärm – mehr als 8 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Migräne. Ohne die richtige Therapie knockt eine Attacke Betroffene regelrecht aus: Berufs- und Familienleben stehen still. Migräne wird häufig unterschätzt oder als Befindlichkeitsstörung abgetan. Aber das ist falsch: Migräne ist eine körperliche Erkrankung des Gehirns, die erfolgreich behandelt werden kann. Zum Kopfschmerztag 2020 beantwortet PD Dr. Tim Jürgens, Leiter des Kopfschmerzzentrums Nord-Ost in der Klinik und Poliklinik für Neurologie an der Unimedizin Rostock und Präsident der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG), drei wichtige Fragen zum Thema Migräne.

Mannheim, Oktober 2020 – Alle zwei Jahre wird von der Deutschen Migräne-und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG e.V.) der Wolffram-Preis für Kopfschmerzforschung verliehen. Die drei Preisträger konnten ihre Arbeiten in internationalen Fachzeitschriften veröffentlichen und lieferten so interessante Beiträge auf dem Gebiet der Kopfschmerzforschung.

28. August 2020 – Etwa 54 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Kopfschmerzen – also rund 70 Prozent der Bevölkerung. Dennoch wird die Erkrankung oft unterschätzt und zu spät oder nicht fachgerecht behandelt, so die Botschaft der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) zum Weltkopfschmerztag am 5. September 2020. Aufmerksamkeit für die Volkskrankheit zu schaffen, Ärzte bei der Behandlung zu unterstützen und die Zusammenarbeit von Haus- und Fachärzten zu fördern, ist Ziel der deutschlandweiten Initiative »Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen« (www.attacke-kopfschmerzen.de).

Eine Initiative der

Logo DMKG
Logo DMKG

Folgen Sie uns auf

Eine Initiative der

DMKG logo