Prof. Dr. Karl Meßlinger

Kopfschmerzforscher
Professor für Physiologie

Fragen an Dr. Meßlinger:

  • Sie erforschen seit vielen Jahren den Kopfschmerz. Wie geht es voran? (00:16)
  • Wie würden Sie Migräne pathophysiologisch erklären? (00:40)
  • Wie entstehen Migräneanfälle? (01:47)
  • Es wurden jüngst viele CGRP-Präparate zugelassen. Was steckt dahinter? (03:32)
  • Wie nutzt man diese Erkenntnisse für die Migränetherapie? (04:30)
  • Helfen die CGRP-Antikörper allen Migränepatienten gleich gut? (05:22)
  • Welches sind die nächsten Milestones in der Migräneforschung? (05:55)
  • Angesichts dieser Fakten: Welche Botschaft haben Sie an praktizierende Ärzte? (07:04)

Migräne ist kein psychisches Problem, sondern eine handfeste neurologische Erkrankung, die jedes Jahr mehr als 30 Millionen Arbeitstage vernichtet. Mit der breiten Palette an medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapieoptionen, die heute zur Verfügung stehen, lässt sich die Migräne jedoch gut behandeln – und die Betroffenen können ihren Alltag wieder besser meistern.

Die Initiative »Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen« schafft ein Bewusstsein dafür, dass sich durch intensivere Forschung und leitliniengerechte Behandlungsstrategien die hohen indirekten Kosten der Migräne reduzieren lassen.

Weitere Kopfschmerzexperten im Video

Video Gendolla
Dr. Astrid Gendolla
Video Förderreuther
PD Dr. Stefanie Förderreuther
Video Baudet
Dr. Francis Baudet
Video Kamm
Katharina Kamm
Video Eren
Dr. Ozan Emre Eren
Video Gnant
Lucia Gnant

Eine Initiative der

Logo DMKG
Logo DMKG

Folgen Sie uns auf

Eine Initiative der

DMKG logo

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion dieser Website zu gewährleisten und den Datenverkehr für die weitere Optimierung zu analysieren.
Datenschutzerklärung Verstanden